Tara Einweihung

Vajrasattva

 
Die Vajrasattva-Praxis (tib. Dorje Sempa) ist eine kraftvolle tantrische Praxis, um negatives Karma zu bereinigen.
In Verbindung mit der Bodhichitta-Motivation durchgeführt, können Hindernisse gereinigt werden, um so die Erleuchtung so schnell wie möglich zu erlangen und um allen fühlenden Wesen bestmöglich helfen zu können.
Bei der Durchführung der Praxis rezitiert man Mantras in Verbindung mit der Visualisierung Vajrasattvas und kultiviert so Geisteszustände, die als Gegenkräfte wirken und unsere karmischen Hinterlassenschaften reinigen – das heißt wir schalten die Möglichkeit aus, in Zukunft bestimmte karmische Wirkungen erleben zu müssen, die entstehen würden, wenn negatives Karma heranreift.
„Dass ich das Buddhadharma getroffen habe ist sehr begünstigend – vor allem, dass ich die geschickte tantrische Methode der Vajrasattva Meditations-Rezitation getroffen habe, mit der ich mein negatives Karma reinigen kann. So wie ein kleiner Funke einen ganzen Wald abbrennen kann, kann die Vajrasattva- Meditations-Rezitation alle negativen Karmas, angesammelt über Äonen, reinigen. Diese negativen Karmas zu reinigen ist das Beste, was ich gerade jetzt mit meinem Leben machen kann.“
Lama Zopa Rinpoche